pcaction.de - Players. Community. Action!

King of the Road (PC)

Release:
12.06.2001
Genre:
Rennspiel
Publisher:
k.A.
Übersicht News(1) Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Leben auf der Überholspur

06.07.2001 10:50 Uhr
|
|

Mit unserem Volvo setzen wir zum Überholmanöver an. Auch bei Nacht muss gefahren werden. Mit unserem Volvo setzen wir zum Überholmanöver an. Auch bei Nacht muss gefahren werden. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Fast ein Jahr lang feilte die Gütersloher Softwareschmiede Ascaron an einer überarbeiteten Fassung des US-Erfolgs Hard Truck 2. Und das Endprodukt kann sich mehr als sehen lassen. In King of the Road steigen Sie in das Führerhaus eines Lkw und versuchen, die größte regionale Spedition aufzubauen. Natürlich sind Sie bei Ihrem Vorhaben nicht allein. Während Sie beispielsweise eine Ladung Tee in das Örtchen River Valley transportieren, erfahren Sie, dass sieben weitere Spediteure auf dem Weg dorthin sind, um dieselbe Ware möglichst vor Ihnen abzuliefern. Im Rückspiegel taucht bereits der erste Konkurrent auf. Dummerweise ist Ihr Sattelschlepper dem Gegner leistungsmäßig hoffnungslos unterlegen. Versuchen Sie ihn von der Straße abzudrängen und riskieren dabei, die wertvolle Fracht zu beschädigen? Oder könnte sich ein Bestechungsversuch der örtlichen Polizei auszahlen?
Für jeden ausgeführten Auftrag wird Ihrem Konto eine bestimmte Geldsumme gutgeschrieben. Vom Verdienten kaufen Sie Upgrades, etwa Radarwarner oder Tuningteile. Natürlich können Sie sich auch gleich für ein neues Gefährt entscheiden. 26 Lkws mit Original-Lizenz und ein Auto (BMW M5) stehen zur Auswahl. Das Angebot reicht vom Mercedes Actros bis zum Volvo FH12. Der 400 PS starke M5 eignet sich übrigens bestens für Schmuggelmissionen. Ferner erhalten Sie Lizenzen, die es Ihnen erlauben, weitere Fahrer zu engagieren. Aufgrund des riesigen Straßennetzes von 150 Kilometern zuzüglich 50 Kilometer Abkürzungen ist das Arbeiten mit Teammitgliedern unumgänglich.
King of the Road offenbart sich als Bereicherung des Genres. Je länger Sie spielen, desto mehr steigt die Motivation, mindestens 51 Prozent des Transportmarktes zu kontrollieren. Lediglich die technische Umsetzung dieser Mischung aus Rennspiel und Wirtschaftssimulation lässt einige Wünsche offen. Die künstliche Intelligenz der Verkehrsteilnehmer verdient den Namen nicht. Werden Sie etwa nach einem Rotlicht-Delikt von der Polizei zum Anhalten aufgefordert, ist es immer wieder erheiternd, die Beamten bei einem peinlichen Wendemanöver zu beobachten. Sie bleiben quer auf der Straße stehen und kommen weder vor noch zurück. Ferner trübt so mancher Bug den Spielspaß enorm. Oder finden Sie es witzig, wenn Ihr beladener Anhänger plötzlich wie von Geisterhand für immer von der Spielwelt verschwindet? Auch die Fahrphysik (insbesondere die des M5) und die Steuerung der Fahrzeuge hinkt der Konkurrenz meilenweit hinterher.

   
Bildergalerie: King of the Road
Bild 1-3
Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (3 Bilder)
King of the Road (PC)
Spielspaß-Wertung

70 %
Leserwertung
(0 Votes):
-