pcaction.de - Players. Community. Action!

Freedom Force vs. The 3rd Reich (PC)

Release:
22.04.2005
Genre:
Strategie
Publisher:
dtp

Freedom Force vs. The Third Reich

20.05.2005 13:27 Uhr
|
|

>>Sau Rea ist die 
Schwester von Chris Rea.<< >>Sau Rea ist die Schwester von Chris Rea.<< [Quelle: Siehe Bildergalerie] Wieder steht das Wohl der Menschheit auf dem Spiel, denn sonst müssten Superhelden ja in Rente gehen. Genaueres über die Geschichte von Freedom Force vs. The 3rd Reich zu verraten, wäre ein Frevel, denn die hält Überraschungen parat. Wir sagen nur so viel: 1. Der Fluss der Zeit wird negativ beeinflusst. 2. Das dritte Reich mischt mit. 3. Die Nazis sind nicht Ihr einziges Problem. Spielerisch hat sich zum Erstling nicht allzu viel verändert. Das Ganze ist nach wie vor ein Action-Taktik-Rollenspiel-Mix mit intuitiver Benutzeroberfläche. Sie steuern ein maximal vierköpfiges Superheini-Team, betrachten das Geschehen aus einer frei zoombaren Vogel-Perspektive und hauen Gegner in Echtzeit kurz und klein.

Die sind super

>>Danny DeVito spielt jetzt einen Astronauten. Der Typ im goldenen Anzug ist Berti Vogts.<< >>Danny DeVito spielt jetzt einen Astronauten. Der Typ im goldenen Anzug ist Berti Vogts.<< [Quelle: Siehe Bildergalerie] Die einzelnen Super-Menschen wählen Sie im Spiel über die Zahlentasten 1 bis 4 an. Klicken Sie die entsprechende Taste doppelt, wechselt auch die Kamera auf den jeweiligen Charakter. Jede Ihrer Spielfiguren verfügt über spezielle Super-Kräfte. Die sind das taktische Salz in der Suppe. Es gilt zu überlegen, wann Sie welche Fähigkeit einsetzen. So sind manche Gegner besonders anfällig oder resistent gegen bestimmte Spezial-Manöver und ab und an ist es nützlich, wenn einer der Mitstreiter ein Auto werfen kann. Es gibt quasi für jeden Level den passenden Mann beziehungsweise die passende Frau. Zwischen den Einsätzen investieren Sie Ihre sauer verdienten Punkte, um das Team aufzuleveln.

Ich lach Dich platt

>>Guck mal! Ich kann kringelförmig pinkeln!<< >>Guck mal! Ich kann kringelförmig pinkeln!<< [Quelle: Siehe Bildergalerie] Die Missionsziele des Story-Modus bieten das Übliche: Zerstöre dies, beschütze das, finde jenes und kille den Bossgegner. Vereinzelte Widersacher dürfen auch verhört werden, nachdem man ihnen nicht nur die Pupillen geweitet hat. Während die Aufgaben im Vorgänger nicht ganz so abwechslungsreich waren, hat man sich jetzt einiges einfallen lassen, um den Spieler bei der Stange zu halten. Es kommt sogar vor, dass sich mitten in einer Mission die Primärziele ändern. Im Spiel kann man jederzeit pausieren, um den Superhelden in Ruhe Befehle zuzuweisen, die Eigenheiten des Geländes zu studieren oder in Ruhe einen Lachanfall ausklingen zu lassen. Denn die Dialoge sind grandios. Beispiel: Ein Kubaner bedankt sich überschwänglich für seine Befreiung und erhält als Antwort "Hoffentlich erinnerst du dich noch daran, wenn Fidel wieder mal über die USA lästert!"

Weltweit im Einsatz

>>Der Sodomist versucht, 
auf den Hund zu kommen.<< >>Der Sodomist versucht, auf den Hund zu kommen.<< [Quelle: Siehe Bildergalerie] Kommen wir zu den harten Fakten: Die Kampagne umfasst 23 Levels und eine stetig ansteigende Lernkurve. Die Primärziele sind unbedingt zu erreichen, die Sekundärziele nicht, aber dafür gibt es ordentlich Punkte. Dabei reist die Freedom Force um die halbe Welt - sogar in Berlin watschen Sie die Schergen des Blitzkriegs ab. Spielt man auf dem normalen Schwierigkeitsgrad, dauert es rund 16 Stunden bis zum Finale. Glücklicherweise ist da noch der "Rumble Room", in dem Sie eine schier unendliche Anzahl verschiedener Einsätze generieren. Hier kommen auch Ihre selbst modifizierten Charaktere zum Einsatz.

Unterm Strich

Im Erstling war der Mehrspieler-Modus nicht so prickelnd, weil zu eintönig. Jetzt haben Sie neben zahlreichen Modi und Editier-Möglichkeiten die Fähigkeit, selbst erstellten Spielen eine eigene Geschichte zu tippen. Will jemand in Ihr Spiel einsteigen, sieht er sofort, worum es geht. In unserem Fall lautete die Anweisung meist: "Töte den stinkenden Nazi-Chefredakteur, indem du ihm sein eigenes Auto in die Fresse knallst!" War unser Chefredakteur anwesend, hieß die Geschichte "Böse Gewerkschafter wollen geregelte Arbeitszeiten einführen. Töte sie alle!" Grafisch ist Freedom Force 2 zweckmäßig, bringt den Comic-Charme perfekt rüber und läuft auch auf Rechnern unterhalb der Ein-Gigahertz-Grenze. Spielerisch ist nicht alles perfekt. So agieren KI-gesteuerte Mitstreiter ziemlich zurückhaltend, hin und wieder leiden sie an Wegfindungsproblemen. Dank praktischer Richtungspfeile fällt die fehlende Minikarte nicht stark ins Gewicht. Wenn Sie mal wieder die Welt retten wollen, empfehlen wir Ihnen dringend, der irren Freedom Force beizutreten.

   
Bildergalerie: Freedom Force vs. The Third Reich
Bild 1-3
Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (5 Bilder)
Freedom Force vs. The 3rd Reich (PC)
Spielspaß-Wertung

84 %
Leserwertung
(0 Votes):
-