pcaction.de - Players. Community. Action!

Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde (PC)

Release:
02.03.2006
Genre:
Strategie
Publisher:
Electronic Arts

DHdR: Die Schlacht um Mittelerde

16.12.2004 11:33 Uhr
|
|

DHdR: Die Schlacht um Mittelerde [Quelle: Siehe Bildergalerie] Angsterfüllt blicken die Soldaten von der Brüstung hinab auf die Ebene vor der Stadt. Die saftigen Wiesen verdunkeln sich langsam. Pechschwarze Wolken ziehen herauf und scheinen die bevorstehende Schlacht anzukündigen. Mordors gewaltige Armee marschiert auf Minas Tirith zu. Die Trommeln der Orks sind unter den lauten Stampfern blutrünstiger Kreaturen kaum zu hören. Riesige Belagerungstürme bewegen sich langsam auf die weiße Stadtmauer zu. Herangezerrt von gigantischen Trollen, denen das Licht der Sonne nichts ausmacht. Zitternd vor Angst klammert sich die Garde Minas Tiriths an ihre Speere. Bogenschützen schauen sich fragend an. Wie sollen sie gegen eine solche Übermacht bestehen? Das Heer der Finsternis kommt zum Stillstand. Für einen Moment herrscht absolute Stille. Dann zeichnen die ersten, feurigen Geschosse der Katapulte Rauchschwaden durch die klare Luft. Mit ohrenbetäubenden Explosionen reißen die Feuerkugeln Löcher in die Mauern. Krieger und Gesteinsbrocken wirbeln durch die Luft. Der grässliche Kopf eines Rammbocks erscheint zwischen den Orks. "Grond, Grond, Grond!" dröhnt es von unten. Brennende Pfeile und Steine der verteidigenden Katapulte lichten die vordersten Reihen der Angreifer. Doch der Kampf scheint aussichtslos. Plötzlich erfüllen markerschütternde Schreie die Luft, als sich Ringgeister auf ihren geflügelten Reittieren aus der Luft hernieder-stürzen. Immer wieder stoßen sie auf ihren geflügelten Drachen herab und lichten mit den Krallen ihrer Untiere die Reihen der Verteidiger ...

Fette Schlachtplatte
PC ACTION-Redakteure sind doof! Die beschreiben ja eine Szene aus dem Kinofilm Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs. Nicht ganz, verehrte Leser. Denn genau wie im Film erleben Sie die fesselnden Schlachten aus Tolkiens Fantasy-Epos nun auch am heimischen PC. Richtig: Die Schlacht um Mittelerde hat begonnen und Sie sind mittendrin. Schon wieder ein Fantasy-Echtzeit-Strategiespiel? Genau. Und zwar ein wahrhaft bombastisches. Ehrlich. Hat es Sie einmal gepackt, lässt es Sie so schnell nicht wieder los. Genau wie wir werden auch Sie schon lange vor der monumentalen Schlacht um die Minas Tirith mit offenen Mündern vor dem Monitor hocken und atemberaubende Action bestaunen. Dann sehen Ihre Legionen oft ihrem virtuellen Ende entgegen, da Sie vor Spannung nicht in der Lage sind, die Maus zu bewegen. Wenn schließlich die unheimliche Geisterarmee eintrifft und der Ork-Übermacht einheizt, reißt Sie das endgültig vom Stuhl. Glauben Sie nicht? Sollten Sie aber, denn etwas Derartiges haben wir noch in keinem anderen Strategiespiel erlebt. Noch nicht einmal im famosen Warcraft 3. Wirklich keine Übertreibung!

Engelchen oder teufelchen?
Nach dem imposanten Intro finden Sie sich zunächst auf der detaillierten - und animierten - Übersichtskarte von Mittelerde wieder. Hier bewegen Sie per Mausklick, ähnlich wie in Rome: Total War, Ihre Heere und wählen den nächsten Ort des Geschehens aus. Schon jetzt protzt das Spiel mit butterweichen Animationen und grafischer Opulenz. Da ziehen dunkle Rauchschwaden aus Mordor im Südosten herauf und geflügelte Nazgul verbreiten Angst und Schrecken. Das können Sie natürlich nicht zulassen. Oder vielleicht doch? Die beiden Kampagnen des Spiels überlassen Ihnen die Entscheidung, lieber auf der Seite Gandalfs, Frodos und Aragorns zu kämpfen oder besser Sauron, Saruman und den Ringgeistern unter die stinkenden Arme zu greifen. Gut oder Böse? Diese jahrtausendealte Frage quält Sie auch im Spiel.