pcaction.de - Players. Community. Action!

Demon Stone (PC)

Release:
23.10.2008
Genre:
Action
Publisher:
k.A.
Übersicht News Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Demon Stone

16.03.2005 12:17 Uhr
|
|

>>Schwiegermama bei der 
Eigenurintherapie.<< >>Schwiegermama bei der Eigenurintherapie.<< [Quelle: ] Helden geraten immer und immer wieder in die abstrusesten Situationen. Da streunt Rhannek, der Protagonist von Ataris neuem Actionspiel Demon Stone, fröhlich pfeifend durch die Botanik, schon vernimmt er Schwertgeklirr und Hilferufe. Na dann, Waffe in die Pfoten und nachsehen, was da abgeht. Dass er mitten in eine Schlacht gerät, hätte sich Rhannek bestimmt nicht träumen lassen. Aber was soll's, auf in den Kampf! Und genau an dieser Stelle beginnt das Spiel.

Fantasy-Action

Haben Sie die Der Herr der Ringe-Spiele Die Zwei Türme und Die Rückkehr des Königs gezockt, wissen Sie bereits, was Sie erwartet: pure Action. Sie prügeln als Rhannek auf alles ein, was sich auf dem Bildschirm tummelt und nicht bei zweieinhalb auf den Bäumen ist. Das ist eine ganze Menge. Per Maus und Tastatur oder Gamepad scheuchen Sie den tapferen Krieger durch 3D-Areale. Dabei bewegt sich die Kamera dynamisch, um ein kinoähnliches Gefühl zu vermitteln. Mit der Maustaste oder speziellen Tastaturkommandos haut der Held alles weg. Dabei fliegen Ihnen die Fetzen buchstäblich um die Ohren. Ständig explodiert etwas, eine Kiste zerdeppert, magische Meteore fallen vom Himmel ... Von der ersten Spielsekunde an kommen Sie ins Schwitzen.

Aller guten Dinge sind Drei

Rhannek metzelt sich aber nicht allein durch die großen Areale. Gleich zu Beginn findet Ihr Protagonist Hilfe in Form der sexy Dunkelelfin-Diebin Zhai und des mysteriösen Hexenmeisters Illius. Während des Spiels schalten Sie jederzeit zwischen den drei Charakteren hin und her. Während Sie beispielsweise als Illius ein paar Orks mit Feuerbällen kräftig anheizen, stehen die anderen nicht Däumchen drehend in der Gegend herum. Der Computer übernimmt dann deren Part und unterstützt Sie tatkräftig, allerdings nur mäßig intelligent. Achten Sie darauf, wen Sie in welcher Situation spielen! So lösen fiese Feinde im Turm des Zauberers Khelben Blackstaff ständig irgendwelche Fallen aus. Diese fügen Ihnen blöderweise auch Schaden zu. Also schlüpfen Sie schnell mal in die Rolle der Diebin Zhai und hüpfen über die magischen Felder, um die Falle zu entschärfen. Sie sehen, jeder der drei Helden verfügt über besondere Fähigkeiten. Rhannek haut mächtig zu und hält auch dementsprechend was aus. Illius zaubert sich die Finger wund. Und Zhai versteckt sich in Schatten, um den Gegnern auf die Schulter zu springen und sie elegant mit einem Schnitt durch die virtuelle Kehle zu ihren Ahnen zu schicken. Das gibt Erfahrungspunkte, die Ihre Helden bei ausreichender Zahl am Ende jedes Abschnitts eine Stufe aufsteigen lassen. So kaufen Sie neue Fähigkeiten und Zaubersprüche. Echt klasse.

Heldensache

Wenn Sie jetzt glauben, die drei wären die Einzigen, mit denen Sie rumspielen können, dann täuschen Sie sich. Während einer Mission, in der Sie eine Zwergenstadt vor den Angriffen einer Horde wild gewordener Trolle schützen, zocken Sie auch den berühmten Helden Drizzt Do'Urden. Wie, den kennen Sie nicht? Dann lesen Sie doch bitte mal unseren Kasten "Märchen, Onkel" (unten links). Dort erfahren Sie alles Wissenswerte über R. A. Salvatore, den Autor der Geschichte von Demon Stone. Diese zeugt nämlich davon, dass ein echter Schriftsteller sie verfasst hat. Zwar warten wieder Fantasy-Klischees mit bierbäuchigen Zwergen, hochnäsigen Elfen, bösen Drachen und mysteriösen Zauberern, doch der Spannungsbogen und die Umsetzung suchen ihresgleichen in Computerspielen. Ständig passiert etwas Unvorhergesehenes, was Sie Level für Level vorantreibt. Untermalt von einem orchestralen Soundtrack, der direkt aus den Herr der Ringe-Kinofilmen entsprungen sein könnte, möchten Sie nicht eine Sekunde des Geschehens verpassen. Auch die hervorragende Sprachausgabe macht Laune. So spricht in der englischen Version Patrick "Picard" Stewart den weisen Magier Khelben Blackstaff. Auch alle anderen Charaktere warten mit passenden Stimmen auf und schreien Ihnen in der Hitze des Gefechts "Watch out!" oder "Illius is dying!" (was der Kerl irgendwie ständig macht) zu. Das baut eine Atmosphäre auf, die das Adrenalin in Sturzbächen ins Großhirn spült.

Tapezier in 3D

Grafisch macht Demon Stone einen soliden Eindruck. Alles in unmittelbarer Nähe Ihres Helden wird in 3D dargestellt. Dinge, die weiter weg sind, sehen Sie lediglich als niedrig aufgelöste Textur. Das mag auf Konsolen noch ganz okay aussehen. Wenn Sie mit einer hohen Auflösung aber am PC zocken, haben Sie ständig das Gefühl, eine animierte Tapete anzustarren. Auch die Steuerung ist nicht das Gelbe vom Ei. Mehr als einmal hat sich der Autor dieser Zeilen die Finger verknotet, als er der hundertsten Horde Orks gegenüberstand. Action-Fans und Fantasy-Liebhaber dürfen trotzdem in die Welt der "Vergessenen Reiche" abtauchen. Allerdings hält das Vergnügen aufgrund der kurzen Spieldauer nicht allzu lange an.

   
Bildergalerie: Demon Stone
Bild 1-3
Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (3 Bilder)
Demon Stone (PC)
Spielspaß-Wertung

78 %
Leserwertung
(0 Votes):
-
   
Andreas Bertits
Eigentlich bin ich ja nicht so der Action-Fredl. Aber Demon Stone hat selbst mich fasziniert. Das mag daran liegen, dass ich mit Dungeons & Dragons aufgewachsen bin und die "Vergessenen Reiche" wie meine Westentasche kenne. Vor allem die fantastische Inszenierung der Geschichte macht einfach Spaß. Und die netten kleinen Rollenspiel-Elemente sorgen für Abwechslung. Schade nur, dass alles bereits nach ein paar Stunden vorbei ist, was auch am fehlenden Mehrspieler-Modus liegt. Die Steuerung ist auch nicht ganz ausgereift.