pcaction.de - Players. Community. Action!

Anstoss 4 (PC)

Release:
29.11.2002
Genre:
Sportspiel
Publisher:
Bigben Interactive

Das gibt 'nen Anpfiff!

15.01.2003 16:58 Uhr
|
|

Ja wo laufen Sie denn? Und vor allem: Wie laufen Sie denn? Selbst wenn man über die unspektakuläre Grafik gnädig hinwegsieht: Dieses Rasen-Gestolpere ist etwa so aufregend anzuschauen, wie die Drei-Mann-Zelt-Unterhosen des Herrn Iscitürk. Ja wo laufen Sie denn? Und vor allem: Wie laufen Sie denn? Selbst wenn man über die unspektakuläre Grafik gnädig hinwegsieht: Dieses Rasen-Gestolpere ist etwa so aufregend anzuschauen, wie die Drei-Mann-Zelt-Unterhosen des Herrn Iscitürk. [Quelle: ] Deutschlands erfolgreichster Fußballmanager geht mit einer komplett neuen Mannschaft in seine vierte Saison. Die einstigen Anstoss-Köpfe Gerald Köhler und Rolf Langenberg wechselten vor zwei Jahren zu Electronic Arts, Stefan Gebenus heißt der neue Kapitän seiner knapp 30-köpfigen Truppe. Gemeinsam hatten sich die Gütersloher viel vorgenommen, Anstoss 4 sollte in erster Linie wieder den Fußball in den Mittelpunkt stellen und auf überflüssigen Schnick-Schnack wie das Privatleben der Spieler verzichten.

Und los!
Echte Profis entscheiden sich zu Spielbeginn für die Managerkarriere. Hier starten Sie bei einem unterklassigen Verein und müssen sich als Trainer und Manager in Personalunion nach oben dienen. Bei Misserfolg finden Sie sich allerdings auch schnell auf der Straße wieder. Wem das zu stressig ist, kann gleich bei seinem Lieblingsverein einsteigen. Und das in knapp 130 verschiedenen Ländern mit bis zu vier Ligastufen - nicht schlecht. In Deutschland sind selbst alle Oberligen vertreten, die aus lizenzrechtlichen Gründen genau wie alle anderen Ligen aber ohne Originaldaten auskommen müssen. Mittels des beiliegenden Editors lässt sich dieser Missstand allerdings beheben. Vom sehr übersichtlichen Hauptmenü erreichen Sie mit wenigen Klicks sämtliche Funktionen. Wie bei der Konkurrenz wollen Trainingspläne erarbeitet, Taktiken ausgetüftelt, Werbeverträge abgeschlossen, Stadien gebaut und Spieler transferiert werden. Neu hingegen ist die wöchentliche und monatliche Sportzeitschrift sowie das Stärkesystem der Spieler. Jeder Spieler hat sieben Einzelstärken von eins bis zwölf, der Durchschnitt ergibt die Stärke eines Spielers. Form, Motivation und Spielpraxis sorgen hierbei noch für eventuelle Auf- und Abwertungen. Alles klar?

Schlechter Scherz
Dass die Spieldarstellung bei Anstoss 4 nicht ganz so opulent wie bei dem mit der FIFA-Grafik gesegneten FM 2003 ausfallen würde, war absehbar. Was die Ascaronis allerdings als "State of the Art"-Grafik verkaufen wollen, ist leider nicht mehr als ein schlechter Scherz. Die 3D-Spielszenen sehen nicht nur total Banane aus, sondern das, was da auf dem Platz abläuft, hat mit Fußball herzlich wenig zu tun. Die Spieler zucken epileptisch über den Platz, laufen vorm Ball davon und treffen das leere Tor selbst aus einem halben Meter nicht. Außerdem kommt es zu häufigen Abstürzen. Der Textmodus ist leider auch nicht besser. Und wer sich nur im Videotext-Modus das Ergebnis zeigen lassen will, braucht viel Geduld. Selbst auf einem High-End-PC ruckelt die parallele Berechnung von neun Bundesligapartien wie Sau. Nach Abpfiff dann der nächste Schock: Viele Statistiken sind falsch oder werden gar nicht berechnet, selbst nach der Installation des Patches (auf der Cover-DVD). Wer etwas länger weiterspielt, entdeckt weitere Programmfehler, darunter Abstürze und Logik-Bugs (siehe Kasten). Keine Frage, hier hört der Spaß definitiv auf - deswegen kann unser Fazit zum jetzigen Zeitpunkt nur lauten: vorerst Finger weg von diesem Spiel. Augenblicklich werden Sie mit Anstoss 4 etwa so viel Spaß haben, wie beim Abstieg Ihres Lieblingsvereins. Schade!

Anstoss 4 (PC)
Spielspaß-Wertung

58 %
Leserwertung
(0 Votes):
-